13 11 08 16 01 15

Gutes Viagra Kaufen

style=»" />

Kamagra kaufen — sildenafil ohne rezept

Kamagra Online

Sildenafil kaufen rezeptfrei bestellen

Kamagr* ist relativ neues Potenzmittel, dass die Potenzstörungen behandelt. Es ist kein Geheimnis, dass von erektiler Dysfunktion besonders die Männer über 40 Jahren unterzogen sind. Keine Ausnahme ist für diese Erkrankung mehr jüngere Generation. Glücklicherweise gibt es heute so viele effektive Arzneimittel, die erektile Dysfunktion bekämpfen können. Zum Beispiel Kamagr*. Der Wirkstoff von Kamagras ist Sildenafil, derselbe, das Viagra enthält. So im Vergleich zu Viagra hat K* fast keine Unterschiede. Nur der Preis ist viel günstiger.

Es gibt viele Darreichungsformen von diesem Präparat. Dieses Potenzmittel ist in Form von Tabletten, Oral Jelly oder als Kautabletten erhältlich. Es gibt kein Problem für sich etwas passendes zu finden.

Der Wirkstoff Sildenafil ist auf die Entspannung der Muskulatur der Schwellkörper des Penis gerichtet, als Ergebnis kommt zum Penis mehr Blut, wodurch eine Erektion entsteht. Es ist auch zu erwähnen, dass Kamagra Libido nicht erhöht. Die Erektion entsteht nur bei der sexuellen Erregung.

Medikamente rezeptfrei

Die minimale Dosis ist 25 mg. Die maximale Dosis ist 100 mg. Wie alle andere Potenzmittel darf man K* nur ein Mal am Tage einnehmen. Für die optimale Wirkung ist es empfehlenswert dieses Präparat 40 Minuten vor dem Geschlechtsakt einzunehmen. Die Wirkung von Kamag** kann bis zu 5 Stunden dauern.

Was ist besser — Original oder Generika?

Im Vergleich zu den Originalprodukten haben Generika keine Unterschiede. Ein Unterschied – ist es der Preis, wo Generika viel billiger sind. Alle anderen Eigenschaften sind dieselben. Also, wenn Sie Cialis Generika kaufen. können Sie auf diesen Produkten sparen.

Sildenafil rezeptfrei kaufen

Kamag** ist gewöhnlich in der Apotheke verfügbar, aber dazu brauchen Sie unbedingt ein Rezept. Zu mehr günstigem Preis und ohne Rezept können Sie dieses Präparat online bestellen. Viele online Apotheken bieten ein gutes Service, schnelle Lieferung und gute Preise. Noch ein Vorteil von Online-Apotheken besteht darin, dass man hier auch eine Online-Konsultation bekommen kann. Ein Fachmann empfiehlt Ihnen das passende Arzneimittel.

Ich will mein Potenzmittel rezeptfrei – Geht das überhaupt?

Potenzprobleme sind mittlerweile zu einer regelrechten Epidemie geworden, denn nur in Deutschland leiden über 7,6 Mio. Männer daran. Auch Frauen sind davon betroffen, obwohl hier keine genauen Zahlen vorliegen, sondern lediglich Schätzungen vorhanden sind. Nicht umsonst gibt es mittlerweile auch Potenzmittel für Frauen.Daran sieht man eindeutig, dass die Anzahl der Menschen, die rezeptfreie Potenzmittel kaufen wollen, von Tag zu Tag zunimmt. Und: Es gibt immer mehr Menschen, die im Internet ihre Potenzmittel kaufen, weil es einfach bequemer, diskreter, günstiger und sicherer ist. Mit Hilfe der modernen Technologie ist es heute so einfach wie nie Potenzmittel ohne Rezept zu kaufen.

Viagra online kaufen – Was spricht dafür?

Viele Männer, die sich an das Internet wenden, weil sie Viagra kaufen wollen, stellen sich eine der folgenden Fragen:„Manchmal läuft es im Bett nicht mehr. Habe ich eine erektile Dysfunktion?“ „Ich glaube, ich leide an einer Erektionsstörung. Was kann ich dagegen tun?“„Ist Viagra die Lösung für meine Probleme?“ „Was taugen Viagra Generika?“Diesen Fragen möchten wir hier nachgehen und werden im Folgenden unser Möglichstes versuchen, um sie zu beantworten. Wenn Sie Viagra 100mg kaufen wollen, sollten Sie hier unbedingt weiterlesen.

Sildenafil rezeptfrei – Fragen und Antworten

Der Wirkstoff Sildenafil ist der Grund, warum Millionen von Männern auf der ganzen Welt Viagra lieben. Bei Sildenafil handelt es sich um einen PDE-5 Hemmer. PDE-5 nennt sich das Enzym, das für den Aufbau und auch den Abbau einer Erektion verantwortlich ist. Es reguliert den Blutfluss zu den Schwellkörpern des Penis und sorgt auch für den Abtransport des Bluts. Seit in Deutschland das Patent auf Viagra im Jahr 2013 abgelaufen ist, haben immer mehr Anbieter Sildenafil Generika im Sortiment, denn die Nachfrage der Männer, die Sildenafil rezeptfrei kaufen wollen, ist in den letzten Jahren noch stärker gestiegen als in den Jahren zuvor. Es ist sogar mittlerweile soweit, dass Experten von einem regelrechten Hype sprechen, weil so viele Männer Sildenafil kaufen wollen. Falls Sie daran überlegen, Sildenafil ohne Rezept zu kaufen, so möchten wir darauf hinweisen, dass längst nicht jeder Anbieter, Sildenafil im Sortiment hat, das man bedenkenlos verwenden sollte. Viele Anbieter haben minderwertige Produkte.Bei uns finden alle, die Sildenafil 100mg kaufen wollen, nur die besten und hochwertigsten Produkte auf dem Markt.

Wo kauft man Viagra ohne Rezept?

Viagra rezeptfrei kaufen ist für alle Männer empfehlenswert, die sich einen unangenehmen, peinlichen Arztbesuch ersparen wollen. Außerdem ist der Kauf von Viagra rezeptfrei per Internet diskreter, schneller und günstiger als über den traditionellen, veralteten Weg.

Viagra Dosierung – Die Dosis macht’s!

Im Internet gibt es viele verschiedene Meinungen und Diskussionen darüber, wie man Viagra Pillen richtig dosiert. Damit alle Wünsche unserer Kunden befriedigt sind, bieten wir ein breites Spektrum an verschiedenen Optionen. So kann sich jeder Kunde seinen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend, die Dosierung seiner Wahl aussuchen.Viagra 25mg ist die niedrigste, übliche Dosis und sie immer dann empfehlenswert, wenn sich gezeigt hat, dass auf höheren Dosierungen mit zu starken Nebenwirkungen reagiert wird. Die Standarddosierung ist Viagra 50mg. Das ist ein gutes Mittelmaß und führt bei 70% aller Betroffenen zum gewünschten Ergebnis, nämlich einer befriedigenden Erektion. Wenn Sie Bedarf nach etwas mehr haben, bieten wir dafür Viagra 100mg an. Diese Dosis hat sich besonders bei Männern mit starken Erektionsstörungen unter Beweis gestellt. Auch Männer, die bei geringeren Dosierungen zu schwache oder gar keine Erektionen bekommen haben, berichten von guten Erfolgen mit dieser Dosierung. Zusätzlich als Besonderheit führen wir im Sortiment auch Viagra 150mg und die stärkste, käuflich erwerbbare Dosierung von Viagra 200mg.

  • Vertraulicher Service Alle Ihre Daten sind vertraulich und werden nur von unseren Ärzten eingesehen, die Daten werden nicht weitergegeben. Wir versenden Medikamente in diskreter, neutraler Verpackung und verwenden nie unseren Markennamen.
  • Original Marken Medikamente Unsere Apotheke befindet sich in Großbritannien und versendet ausschließlich Original Arzneimittel. Unser Ärzteteam versichert, dass Sie das korrekte Rezept und Behandlung erhalten.
  • Expresslieferung Wir bemühen uns Bestellungen, die vor 17:30 Uhr eingehen, umgehend zu versenden. Ihre Medikamente erhalten Sie somit schon am nächsten Werktag.
  • 100% Diskretion Vertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamente von unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten Gebühren Alle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand 24 Stunden Versand

Viagra

Wie kann ich Viagra online bestellen?

Männer mit Potenzproblemen können das verschreibungspflichtige Medikament Viagra diskret und unkompliziert bei 121doc bestellen. Da Viagra rezeptpflichtig ist, müssen Sie zunächst einige medizinische Angaben in einem Online-Fragebogen machen. Diese werden durch unsere Ärzte geprüft und das Rezept online ausgestellt. Das Rezept wird dann an die Versandapotheke weitergeleitet und in einer neutralen Verpackung diskret zugestellt. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr erfolgt die Zustellung am nächsten Werktag.

Häufig gestellte Fragen zu Viagra

1. Was ist Viagra?

Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von Impotenz (Erektionsstörungen/erektiler Dysfunktion), welches der Gruppe der PDE-5 Hemmer angehört. Der aktive Wirkstoff Sildenafil in Viagra wurde erstmals zur Behandlung von Herzerkrankungen erforscht, doch die potenzsteigernden Nebenwirkungen wurden durch einen Zufall gefunden. Viagra war daher das erste Potenzmittel auf dem Markt und ist aufgrund dessen das bekannteste Produkt von Pfizer.

2. Wie wirkt Viagra?

Der in Viagra enthaltene aktive Wirkstoff Sildenafil hemmt das Enzym PDE-5, welches normalerweise zum Abklingen der Erektion von dem Körper ausgeschüttet wird. Wenn eine Impotenz vorliegt, wird dieses Enzym zu früh produziert und es kann entweder zu keiner Erektion kommen oder die Erektion klingt zu früh ab.

3. Wie schnell wirkt Viagra und wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung tritt zwischen 30 Minuten und 1 Stunde nach der Einnahme ein. Wenn die Tablette mit einer fettreichen Speise eingenommen wird, kann dies den Wirkungseintritt verzögern.

Die Wirkung von Viagra hält 4-5 Stunden an. In dieser Zeit kann der sexuelle Akt mehrmals durchgeführt werden.

4. Welche Dosierung von Viagra ist optimal?

Viagra ist in 3 Dosierungen erhältlich, 50mg ist die empfohlene Anfangsdosis. Falls bei dieser Gabe starke Nebenwirkungen auftreten oder die Wirkung nicht ausreicht, kann die Dosierung auf 25mg bzw. 100mg angepasst werden.

5. Wie wird Viagra eingenommen?

Viagra wird 30-60 Minuten vor dem geplanten sexuellen Akt unzerkaut, mit einem Glas Wasser eingenommen. Es sollte kein Alkohol gleichzeitig eingenommen werden und auch keine Grapefruit oder Grapefruitsaft, da dies die Konzentration des Wirkstoffs Sildenafil im Blut erhöht und das Auftreten von Nebenwirkungen wahrscheinlicher wird.

6. Welche Nebenwirkungen sind bei Viagra zu erwarten?

Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und Flush (geröteter Oberkörper) sind die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen. Sildenafil bewirkt auch den Abfall des Blutdrucks und kann so zu Schwindel führen. Weitere Nebenwirkungen können Sie der Packungsbeilage entnehmen.

7. Kann Viagra trotz Bluthochdruck eingenommen werden?

Viagra darf bei Bluthochdruck (Hypertonie) bedenkenlos eingenommen werden. Selbst wenn der Betroffene Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck einnimmt, ist die gleichzeitige Verwendung unbedenklich. PDE-5-Hemmer senken den Blutdruck sogar kurzfristig.

Eine Ausnahme stellen jedoch Alpha-Blocker wie z.B. Doxazosin, Terazosin und Urapidil, dar. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Viagra kann es hierbei zu Nebenwirkungen wie beispielsweise Schwindel kommen.

8. Kann Viagra trotz Herzerkrankungen eingenommen werden?

Liegen keine Gegenanzeigen, wie z.B. die Einnahme von Nitraten, vor und kann der Patient grundsätzlich mit den körperlichen Belastungen von Sex umgehen, kann Viagra prinzipiell eingenommen werden. Um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte trotzdem ein Arzt vor Einnahme des Potenzmittels konsultiert werden.

9. Wird Viagra von der Krankenkasse übernommen?

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nicht die Kosten von Medikamenten, welche nicht medizinisch notwendig sind und nur die Lebensqualität verbessern. Viagra und alle anderen PDE-5 Hemmer gehören diesen Präparaten an. Gemein des Urteils des Bundessozialgerichts (BSG) in Deutschland vom 10. Mai 2005, wird nun aber die ärztliche Diagnose der erektilen Dysfunktion von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Viagra Wirkung: Aktiver Wirkstoff Sildenafil

Sildenafil wird zur Behandlung von Impotenz (erektiler Dysfunktion, Erektionsstörungen) eingesetzt und dient dazu, Erektionsstörungen zu verringern und die Erektionsfähigkeit zu steigern. Der Wirkstoff hat keine luststeigernde Wirkung, das heißt, er führt nicht automatisch nach einer Einnahme zu einer Erektion.

/>

Abb. 1 Viagra Wirkstoff Strukturformel

Wirkweise von Viagra

Der Wirkstoff Sildenafil wird der Gruppe der Phosphodiesterasehemmer zugerechnet. Zum Entstehen einer Erektion aktiviert Stickstoff (NO) die Ausschüttung des Botenstoffs cGMP (cyclisches Guaninmonophospat), das die Entspannung der glatten Muskulatur im Penis bewirkt. Somit kann das Blut in die Schwellkörper einströmen.

Das Enzym PDE-5 hingegen wird gebildet, wenn der sexuelle Höhepunkt erreicht wurde und die Erektion abgebaut werden sollte. In dem Fall der Impotenz, wird dieses Enzym zu früh freigesetzt, sodass es entweder zu einem zu frühen Abklingen der Erektion führt oder gar nicht zu einer Erektion kommt.

Der in Viagra enthaltene aktive Wirkstoff Sildenafil, greift in diesen Prozess ein und hemmt das Enzym PDE-5. So wird die Ausschüttung des Enzyms verzögert und der Botenstoff cGMP bleibt länger aktiv.

Wirkungseintritt bzw. Wirkungsdauer von Viagra

Viagra wird 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Bedacht werden muss bei der Einnahme, dass der Wirkungseintritt verzögert werden kann, wenn Viagra zusammen mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen wird. Die Filmtabletten werden unzerkaut mit etwas Wasser geschluckt.

Die Wirkung von Viagra hält 4 bis 5 Stunden an, in dieser Zeit kann der sexuelle Akt mehrmals durchgeführt werden.

Dosierung und Einnahme von Viagra

Viagra von Pfizer ist erhältlich als Filmtabletten 25 mg, 50 mg und 100 mg. Jede Tablette enthält Sildenafilcitrat entsprechend 25 mg/50 mg/100 mg Sildenafil.

Viagra Filmtabletten sollten 30 Minuten vor dem geplanten sexuellen Akt eingenommen werden. Die empfohlene Anfangsdosis beträgt – sofern der Arzt keine andere Dosierung verschrieben hat — 50 mg. Je nach Wirksamkeit bzw. Verträglichkeit kann die Dosis auf 25 mg verringert, oder auf 100 mg erhöht werden. Die empfohlene Maximaldosis beträgt 100 mg pro Tag. Die Einnahme darf nicht häufiger als einmal täglich erfolgen.

Bei Männern über 65 Jahren muss bezüglich der Dosis keine Anpassung vorgenommen werden. Das Potenzmittel von Pfizer ist nicht für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angezeigt.

Einnahme von Viagra mit Nahrungs- & Genussmitteln sowie Getränken

Der Genuss von Alkohol kann die Fähigkeit herabsetzen, eine Erektion zu erreichen. Um den größtmöglichen Nutzen von Viagra zu erzielen, sollten vor der Einnahme des Medikaments keine größeren Mengen Alkohol getrunken werden. Wird Viagra zusammen mit fettiger Nahrung eingenommen, kann der Wirkungseintritt des Medikaments im Vergleich zur nüchternen Einnahme verzögert sein.

Wird Viagra eingenommen, sollte dies nicht gemeinsam mit Grapefruitsaft erfolgen. Die Substanz Furanocumarine, die in Grapefruit enthalten ist, blockiert das Enzym CYP3A4, das im Darm den Abbau von Substanzen bewirkt. In Folge steigt die Konzentration von Sildenafil im Blut an und das Risiko auf Nebenwirkungen wird erhöht.

Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Viagra

Die meisten Nebenwirkungen, die in Verbindung mit der Einnahme von Viagra bekannt sind, sind zumeist leicht bis mäßig und von kurzer Dauer. Falls während oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen in der Brust verspürt werden wird empfohlen, eine halbsitzende Haltung einzunehmen und zu entspannen. Es sollten keine Nitrate verwendet werden und der Arzt sollte sofort und unmittelbar benachrichtigt werden.

Alle Arzneimittel, auch Viagra, können allergische Reaktion hervorrufen. Ein Arzt sollte sofort verständigt werden, wenn folgende Symptome nach der Einnahme von Viagra bemerkt werden: Schwellung der Augenlider, des Gesichts, der Lippen oder des Rachens, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwindelgefühl, ein plötzlich einsetzendes pfeifendes Atmen.

Auch bei folgenden Symptomen sollte sofort ein Arzt konsultiert werden: falls eine plötzliche Verschlechterung oder der Verlust des Sehvermögens festgestellt wird oder eine übermäßig lang anhaltende, manchmal sogar schmerzhafte Erektion von mehr als vier Stunden vorliegt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Die Einnahme von Viagra kann das Sehvermögen beeinflussen und Schwindel verursachen. Individuell sollte darauf geachtet werden, wie die persönliche Reaktion auf das Medikament sich darstellt, bevor ein Fahrzeug gelenkt oder Maschinen bedient werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Der Wirkstoff Sildenafil und einige Arzneimittel können sich gegenseitig beeinflussen und somit Wechselwirkungen auslösen. Das gilt insbesondere für Medikamente, die zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt werden. Grundsätzlich darf Viagra nicht zusammen mit Medikamenten eingenommen werden, die folgende Wirkstoffe enthalten:

  • Glyceroltrinitrat (für die Behandlung der akuten Herzenge)
  • Molsidomin (für die Prophylaxe von Angina-pectoris-Anfällen)
  • Isosorbid mononitrat (zur Behandlung von Angina pectoris)
  • Isosorbid dinitrat (zur Behandlung von Angina pectoris/ Koronarsklerose)

Die Gabe von Sildenafil sollte auch nicht vorkommen, wenn gleichzeitig Medikamente gegen Pulmonale arterielle Hypertonie, vergrößerte Prostata, HIV oder Hepatitis C eingenommen werden. Darüber hinaus können nitrathaltige Medikamente (zur Behandlung von Herzerkrankungen) einen akuten Blutdruckabfall herbeiführen.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen in der Tablette enthaltenen Bestandteile, darf Viagra nicht eingenommen werden.

Da Sildenafil den blutdrucksenkenden Effekt von Nitraten verstärkt, ist die gleichzeitige Gabe mit Stickstoffmonoxid-Donatoren sowie jeglichen Nitraten kontraindiziert.

Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie instabiler Angina pectoris oder schwerer Herzinsuffizienz, können Viagra nicht einnehmen.

Über weitere Gegenanzeigen, bei denen Sildenafil kontraindiziert ist, informiert der Arzt. Alternativ stehen diese in der ausführlichen Packungsbeilage. Das Medikament sollte unter keinen Umständen eingenommen werden, wenn der Arzt dies nicht ausdrücklich gestattet.

Anwendung bei Männern mit Nierenfunktionsstörung

Die Dosierungsempfehlungen für erwachsene Männer gelten auch für Männer mit leichter bis mäßiger Niereninsuffizienz.

Anwendung bei Männern mit Leberfunktionseinschränkung

Hier kann in der Regel eine Dosis von 25 mg erwogen werden. Entsprechend der Wirksamkeit und der Verträglichkeit von Viagra kann die Dosis bei Bedarf schrittweise auf 50 mg bis 100 mg erhöht werden.

Gegenmaßnahmen beim Auftreten von Nebenwirkungen

Treten bei der Einnahme von Viagra Nebenwirkungen auf, sollte das dem Arzt unbedingt und unverzüglich mitgeteilt werden, damit dieser über eventuelle Maßnahmen entscheiden kann. Tritt eine Nebenwirkung plötzlich auf oder entwickelt sich stark, sollte das Medikament ohne ärztliche Anweisung bis zur erneuten Diagnose nicht weiter eingenommen werden.

Medikament-Eckdaten

Angaben zum Medikament Markenname: Viagra Aktiver Wirkstoff: Sildenafil Hersteller: Pfizer Einnahme/Anwendung: Oral Darreichungsform: Tablette Dosierung: 25 mg. 50 mg. 100 mg Rezeptpflicht: rezeptpflichtig Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr Beschreibung: Viagra ist das erste und bekannteste Potenzmittel weltweit. Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern In der Stillzeit: Nicht relevant Bei Schwangerschaft: Nicht relevant

  • Packungsbeilage herunterladen

    Related Posts:

    generic viagra cheapest online
    prescribed viagra online
    la viagra se puede comprar en farmacia
    kann man viagra auch einzeln kaufen
    comprar viagra en inglaterra
    comprare viagra su internet è sicuro
    venta de viagra en zona sur
    comment obtenir ordonnance viagra
    ricetta online per viagra
    how can i buy viagra in india

  • Последние публикации
    Материалы для утепления